Lieber Leser,

was in ein Tempelhofleben  innerhalb weniger Wochen alles hineinpasst, kann man kaum berichten. Es sind nicht nur die außen sichtbaren Geschehnisse, die unser Gemeinschaftsleben fordern, sondern die zeitgleich ablaufenden sozialen, auch konflikthaften Prozesse und das Bemühen, daraus zu lernen. In den letzten Wochen hatten wir – das war von keinem geplant, sondern pure Lebensdynamik– in dichter Folge einige Veranstaltungen, die alle dazu angetan waren, auf die eine oder andere Weise tiefer zu gehen, dem Kern von Zukunftsfähigkeit in Gemeinschaft näher zu kommen und unser Wurzelwerk von Verbindung in der Tiefe zu stärken. Über einige wird in diesem Newsletter kurz berichtet.

Die Erde wird aufgebrochen – sinnbildlich und nach außen sichtbar rund um  den Schulneubau. Schule und Lernen am Tempelhof sind der Schwerpunkt dieses Newsletters.

Wer den Tempelhof in seiner ganzen Fülle erleben und mit uns in  direkten Kontakt kommen möchte, ist ganz herzlich eingeladen zu unserem achten 1.Mai-Fest. Wir haben auch dieses Jahr wieder ein reichhaltiges Festprogramm.

Das Newsletter-Team

Agnes, Helene, Basti,  MarieLuise