Aktuelles

Die Schule für freie Entfaltung sucht Lernbegleitende

Die Schule für freie Entfaltung Schloss Tempelhof e.V. ist Teil der Zukunftswerkstatt Schloss Tempelhof und wird von gut 80 Schülerinnen und Schülern zwischen 6 und 18 Jahren besucht. Wir sind eine genehmigte Grund- und Werkrealschule samt Waldkindergarten in freier Trägerschaft.

Unser pädagogisches Konzept zeichnet sich durch Nicht-Direktivität und selbstbestimmtes Lernen aus. Wir arbeiten inspiriert von Maria Montessori und Rebeca Wild. Grundlage sind Eigenverantwortung und die Impulse der Kinder und Jugendlichen. Diese werden von den Erwachsenen auf Augenhöhe bei ihren Lernprozessen begleitet.

Aktuell suchen wir eine Sonderpädagogin bzw. einen Sonderpädagogen. Weitere Info’s zur Bewerbung findest du hier.

Freie Schulplätze

Für das kommende Schuljahr 2023/24 besetzen wir augenblicklich die Schulplätze.
Für werdende Kindergarten- und Schuleltern ist die Teilnahme am Basiskurs „Lernen von Innen“ und/oder der „Schulerfahrungswoche“ verpflichtend – Infos und Anmeldung

In diesen Seminaren haben Sie die Möglichkeit, sich mit unserer Pädagogik vertraut zu machen, Gleichgesinnte kennenzulernen und sich zu vernetzen.

„Tut um Gott`s Willen was Tapferes“, Ulrich Zwingli
„Gründet Schulen. Gründet Gemeinschaften.“, Rüdiger Bachmann

Freiwilliges ökologisches Jahr (FöJ)

Wir bieten die Möglichkeit ein freiwilliges ökologisches Jahr entweder in unserem Walkindergarten „die Wildlinge“, mit einer Gruppe von 20 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren, oder in unsere Schule „Schule für freie Entwicklung“, die von gut 80 Schülerinnen und Schülern zwischen 6 und 18 Jahren besucht wird, zu erleben. Als FöJler*in begleitest Du die Kinder und unterstützt die Erzieher:innen bei ihrer Arbeit am Vormittag und bekommst einen Einblick in unser pädagogisches Konzept, dass sich durch Nicht-Direktivität und selbstbestimmtes Lernen auszeichnet. An den Nachmittagen unterstützt Du unser aufbauende Landwirtschaft’s Team beim Säen, Ernten und Pflegen. Darüber hinaus bietet die Gemeinschaft viele weitere Angebote, die in der freien Zeit entdeckt werden können.

Die Stellen für das FöJ-Jahr 2023/24 sind mittlerweile besetzt. Für das kommende Jahr 2024/25 kannst Du Dich ab März 2024 bewerben.

Infos & Bewerbung: schule@schloss-tempelhof.de

Schloss Café von SchülerInnen geführt

Seit März 2020 wagt eine neugegründete Schüler:innen-Firma aus Jugendlichen, die immer weider im SchlossCafé viele Erfahrungen sammelten, das Abenteuer, das Café selbst zu betreiben. Unterstützt durch die Schule und durch Schulungen in der profissionellen Café-Zubereitung führen sie nun alle anfallenden Aufgaben ganz souverän durch und freuen sich, Ihnen weiterhin die Möglichkeit bieten zu können, in den Räumen der ehemaligen Schlossküche den liebevoll zubereiteten Kaffee und Kuchen zu genießen.
Es ist für alle ein aufregendes Projekt, doch die Schüler:innen starteten mit dem Vertrauen der Gemeinschaft und der Unterstützung der Tempelhof Schule.

Freie Schule kennenlernen

Wir bieten verschiedene Möglichkeiten unsere Schule und das pädagogische Konzept kennenzulernen. Dabei ist uns wichtig neben den theoretischen Hintergrund auch Erfahrungsräume bereitzustellen um ein tiefes Verständnis für freies lernen zu bekommen.

Schulerfahrungswoche: „Für eine Woche mal wieder Schüler:in sein“

Für eine Woche mal wieder Schüler:in sein … aber in einer freien Schule. Hier kannst du hautnah erleben was es bedeutet, sich jeden Morgen zu fragen: Was will ich? Was interessiert mich jetzt?

Wir hören immer wieder von erwachsenen Menschen, wenn sie mit der freien Pädagogik in Kontakt kommen, dass sie gerne auch selber in eine solche Schule für freie Entfaltung hätten gehen wollen. Diesem Wunsch wollen wir mit dieser Erfahrungswoche nachkommen. Auch und gerade weil der Reiz unter anderem darin liegt, dass das Sich-zurück-Versetzen im Erwachsenen-Bewusstsein fast schon eine heilende Dimension enthält.

Bedingung dafür ist aus unserer Sicht, dem sich frei Entscheiden und der Selbstbestimmung seinen freien Lauf zu lassen.

Hierfür bieten wir einen festen Rahmen,
…wie in der Schule…
klare, geübte, nicht-direktive Begleitung,
…wie in der Schule…
völlige Freiheit in der eigenen Gestaltung,
…wie in der Schule…
achtsame Anleitung und Ausrichtungshilfen am Beginn für Quereinsteiger (die wir ja wohl alle sind)
…wie in der Schule…
verschiedene Kreiserfahrungen, Talking-Stick-Runden und Konfliktbegleitungserfahrungen
…wie in der Schule…
und gemeinschaftsbildende Elemente aus unserer Überzeugung, dass jede Schule ein soziales Umfeld zum Bestehen braucht.

Ablauf: 9:00 -12:30 Zusammensitzen, Hören, Sprechen, Reflektieren
14:30 – 18:30 Erleben, Erfahren, Entdecken und abends die Vorbereitete Umgebung weiterhin zur freien Entfaltung und Verfügung. Bringt gerne auch Eure Lieblings-Instrumente mit!

Hier geht es zur Anmeldung

Basiskurs Lernen von Innen

Hier wirst Du intensiv mit den pädagogischen Grundlagen unserer Schule vertraut gemacht und  gleichzeitig in einen Prozess hineingeführt, in dem Du reflektieren kannst, wie sich Deine Vorstellungen von dem, was Schule ist, gebildet und geprägt haben. Wir werden uns auch mit den ganz persönlichen Konsequenzen befassen, die sich für eine Familie daraus ergeben, wenn ein Kind auf eine nichtdirektive, freie und aktive Schule geht.

Die Teilnahme an einem Workshop ist Voraussetzung für eine Hospitation in der Schule.

Hier geht es zur Anmeldung

Hospitationen

Allen Schuleltern und interessierten Menschen wollen wir ermöglichen, unser Schulgeschehen hautnah mitzuerleben. Als Grundlage dafür braucht es eine inhaltliche Vorbereitung, die wir mit Euch im Basiskurs Lernen von Innen und in der Schulerfahrungswoche erarbeiten. Termine s.o.

Aktuelles

  • Tempelhof News Herbst 2023

    Es ist mal wieder an der Zeit euch über die Entwicklungen am Tempelhof im Herbst Newsletter zu berichten. Es gibt eine reiche Ernte und wir freuen uns, euch an den Ereignissen und weiteren Plänen teilhaben zu lassen. Der Herbst lädt dazu ein genüßlich zu stöbern.

  • Musik-Projekt „AUSSAAT“

    Das Projekt „Aussaat“ beschäftigt sich mit Natur und zeitgenössischer Musik. Es umfasst vier Konzerte, vier musikalische Workshops und eine Klanginstallation im Gewächshaus. Es wurde von der Regisseurin Anna Peschke und ihrem Team konzipiert. Hier geht’s zum Programm.

  • Schule für freie Entfaltung feiert 10 Jahre!

    Am 4.10. war für die SchülerInnen eine große gemeinsame Schnitzeljagd und eine Theateraufführung „Das kleine ich bin ich“ geboten. Abends wurden die Gründerjahre Revue passiert. Der Festakt am 5.10. bot ein reiches Programm mit u.a. einem Film, einem Einblick aus 10 Jahren freie Schule.

Veranstaltungen