Titelbild

P1000377Sechs Jahre Humusaufbau schenken uns eine geschmackvolle, reiche Ernte – Für uns, für unsere Nachbarn und für die Region

Wer hätte sich das bei unserem Start 2011 hier in Schwäbisch-Sibirien träumen lassen?
Der warme und regenreiche Sommer hat uns 2017 eine schöne, reiche Ernte geschenkt.

Bei herrlichem Herbstwetter haben wir Erntedank gefeiert!
Die Tempelhof- Bewohner, helfende Gäste, unsere Freunde und Nachbarn aus der solidarischen Landwirtschaft  – wir alle haben uns letzte Woche auf dem Hügel eingefunden, Dankeslieder gesungen und die Erde gesegnet. Danach ging es in friedlicher Stimmung gemeinsam zu den Feldern und Gewächshäusern, wo wir die Fülle und Vielfalt der Pflanzen bewundern konnten.

Kontinuierlich konnten wir über die letzten Monate eine herrliche Fülle an Gemüse aus den Beeten unsere Market Gardens ernten, wo im intensiven Bio-Anbau die Feingemüse wachsen. Wärmebedürftige Tomaten-, Gurken und Paprika füllten unsere Gewächshäusern. Jetzt zum Erntedank  wird  auch das Lagergemüse vom Acker geholt: Kartoffeln, Karotten, Kürbis, Sellerie, Lauch, Rote Beete, verschiedene Kohlarten in großer Menge und in schöner Qualität.

Auch die Kinder und Jugendlichen haben dieses Jahr mit kleinen Ernteeinsätzen unterstützt und bekommen so ganz nebenbei ein tieferes Verständnis wie viel  Aufmerksamkeit es braucht, bis das leckere Essen auf dem Tisch landet.

P1000439Unsere Böden haben in den Jahren seit 2011 eine bemerkenswerte Entwicklung gemacht. Der schwere, tonreiche Boden wird locker und weich, weil er möglichst kontinuierlich bewachsen ist, und das Bodenleben aktiv gefördert wird. Ein Spatenstich zeigt, wie humos, strukturiert und krümelig die Erde inzwischen ist. Sicher ein Grund, dass wir eine so gute Ernte einfahren dürfen. Wir sind gut auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Landwirtschaft!

Weil wir mehr ernten, als am Tempelhof verbraucht wird, laden wir Menschen aus der Umgebung ein, in der Solidarischen Landwirtschaft dabei zu sein. Als Mitglied der SoLaWi bist du Teil unserer Landwirtschaft und herzlich eingeladen, zu erleben, wie unsere Nahrung hier wächst. 
Wöchentlich erhältst du einen Ernteanteil, den wir an den Verteilstellen am Tempelhof, in Crailsheim, Dinkelsbühl und Feuchtwangen bereitstellen.

Ein Ernteanteil kostet 80 €/Monat.
 Gerne können weitere Depots eingerichtet werden,

wenn sich genügend Abnehmer finden. Um für unsere Landwirtschaft eine verbindliche Basis zu haben, ist die Mitgliedschaft jeweils bis zum Ende des Landwirtschaftsjahres verbindlich. Wer erst einmal ausprobieren möchte, kann gerne eine Probekiste (20 €) bekommen. Mehr Infos und Anmeldung.

Auch in unserem Hofladen könnt ihr  jederzeit kleinere Mengen erwerben und leckere Kartoffeln und Möhren zum Einlagern in 10 kg Säcken kaufen.

erntedank2017-1