Tiefenoekologie

Der Erde eine Stimme geben

„Wir sind zugleich Sterbebegleiter für eine endende Kultur und Hebammen für eine neue langfristig lebenserhaltende Welt.“ –  Joanna Macy

Wir befinden uns weltweit in einem großen kulturellen Wandel, der auch vor dem persönlichen Leben nicht Halt macht. Es scheint so, als ob der kollektive Sterbeprozess schon im Leben jedes Einzelnen geübt sein wolle. Wir neigen dazu, die eigenen Krisen allzu persönlich zu nehmen, während wir die Krisen der Welt verdrängen und uns so vom „Gesamtorganismus Erde“ abspalten.

Es gilt, den Wandel in Dankbarkeit zu gestalten, in der Angst um die Erde unsere Liebe zu ihr zu entdecken, die Welt mit anderen Augen zu sehen und neue kreative Aktionsformen zu entwickeln. Dann wird jeder von uns Teil eines gigantischen Umwand- lungsprozesses, der sich durch uns gestaltet!

Die Tiefenökologie lädt ein, das Persönliche in einen größeren Kontext einzubinden und sich als Teil eines lebendigen Netzwerkes zu erfahren. Gefühle der Verzweiflung können integriert wer- den, gewähren neue Einsichten und einen Perspektivenwechsel, der Mut macht. Die Erfahrung von Liebe und Eingebundensein erschaffen Kreativität und Freude für gemeinsames Handeln.

Dann wird der Tod der Raupe die Geburt des Schmetterlings.

Das Seminar startet am 12.04. mit dem Vortrag von Geseko von Lüpkge zum Thema „Ökodörfer – Imagozellen einer anderen Zukunft“.

Anmeldung

Ich melde mich an für "Tiefenökologie"

Name & Adresse
(wenn nicht Deutschland)
Teilnehmer
Erwachsene
1. Erwachsener
Übernachtung inkl. Verpflegung

Vegetarische, saisonale Gerichte, überwiegend mit Lebensmitteln aus der eigenen solidarischen Landwirtschaft zubereitet, hochwertig, biologisch und garantiert frisch, gestern geerntet und heute verarbeitet. Darüber hinaus kaufen wir biologisch, möglichst regional, bzw. aus fairem Handel.

Die Vollverpflegung beinhaltet Frühstück, Mittagessen, Abendessen sowie Pausensnacks mit Wasser, Tee und Kaffee.

Unsere Preise verstehen sich pro Seminartag und Gast inkl. Vollpension und Nutzung der Infrastruktur. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind für die gesamte Dauer des Seminars zu bezahlen. Wir bitten um Verständnis, dass Abweichungen (spätere Anreise / vorzeitige Abreise) nicht berücksichtigt werden.

Sonstiges