Symposium-BildungBewusstsein

Innere und äußere Strukturen einer neuen Lernkultur

Auch 2018 laden wir zu 4 Tagen Querdenken und Vernetzen für eine bessere Bildungswelt ein. Themen sind dieses mal u.a. Bildung und Building: Welcher Raum unterstützt das Lernen nachhaltig und wie geht ganzheitliches Arbeiten, wo Form und Inhalt sich ergänzen?

Mit dabei sind Akteure, die schon lange kleine Schritte für eine große Veränderung gehen und uns mit Inspirationen anstecken: z.B. Urs Maurer, Schularchitekt aus der Schweiz, und Stefan Kessler, Integrale Architektur und Lebensraumgestaltung, Sigrid Schell Staub, EPIZ Reutlingen: „The Whole School Approach“, Ernst Gugler, Houskapreisträger 2017, „Sinnreich“- Österreichs innovativstes Greenbuildung, Bernhard Hanel, KUKUK Freiflug, künstlerisch gestaltet Spiel- und Außenräume, Workshops zu Themen wie: “Stabile Elternhäuser bauen” und “Beziehungsräume gestalten“, sowie weiteres zu Innen- und Außenraum- „Architektur“ einer nachhaltigen Lernkultur…

und…

… ein update zu dem, was sich 2017 ergeben hat,
… Tempelhof mit dem Schulneubau,
… Du, mit deinem eigenen Projekt und Anliegen!

… Treffpunkt und Austausch des Netzwerkes Bildung und Bewusstsein

Mit Vorträgen, Workshops, Mit-Bau-Zeiten, Marktplatz, Yoga, Meditation,…

Weiteres in der nächsten Zeit, es gibt noch viele Ideen, die gerade am entstehen sind.
Lust auf Partizipation? Schreibe uns! (info@lernkulturzeit.de)

Anmeldung

Ich melde mich an für "Bilde Zukunft!"

Name & Adresse
(wenn nicht Deutschland)
Teilnehmer
Erwachsene
1. Erwachsener
Übernachtung inkl. Verpflegung

Vegetarische, saisonale Gerichte, überwiegend mit Lebensmitteln aus der eigenen solidarischen Landwirtschaft zubereitet, hochwertig, biologisch und garantiert frisch, gestern geerntet und heute verarbeitet. Darüber hinaus kaufen wir biologisch, möglichst regional, bzw. aus fairem Handel.

Die Vollverpflegung beinhaltet Frühstück, Mittagessen, Abendessen sowie Pausensnacks mit Wasser, Tee und Kaffee.

Unsere Preise verstehen sich pro Seminartag und Gast inkl. Vollpension und Nutzung der Infrastruktur. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind für die gesamte Dauer des Seminars zu bezahlen. Wir bitten um Verständnis, dass Abweichungen (spätere Anreise / vorzeitige Abreise) nicht berücksichtigt werden.

Sonstiges