eineberuehrbarewelt

Wie können Bewegung, Körpererfahrung und Tanz Wandelprozesse unterstützen?

contact bewegen e.V. lädt Menschen ein aus so verschiedenen Feldern wie Bildung, Wirtschaft, Politik, Gesundheitswesen, Organisationsentwicklung, die in ihrem Wirkungskreis neue Wege beschreiten wollen. Menschen, die vermuten, dass die Fähigkeit, eine Beziehung zur Umwelt einzugehen auf der Wahrnehmung des eigenen Seins beruht, und nach Wegen suchen, das konkret erfahrbar zu machen.

Die Lösung für die Krise der Menschheit wird sich kaum allein durch Denken eröffnen. Neues, Anderes, Mögliches will wahrgenommen werden – mit allen Sinnen.

Soziale Plastik ist Joseph Beuys’ Begriff für einen Raum erhöhter Wahrnehmungsbereitschaft, in dem Menschen sich aus einer künstlerischen Grundhaltung heraus die Fähigkeit zu gesellschaftlichem Gestalten aneignen. Etwa zeitgleich mit Beuys entwickelte ein Kollektiv junger Tänzer*innen die Tanzform Contact Improvisation, eine Übereinkunft zu achtsamer und kraftvoller ungeplanter Begegnung. Der Kommentar eines Zuschauers: „So können Menschen miteinander sein!“ Ja, das können sie. Davon sind wir überzeugt, weil wir es immer wieder erleben.

Wir laden Sie ein zum Zugucken, zum Austausch – und wenn Sie wollen, können Sie es auch selber ausprobieren.
Mehr Informationen über unsere Arbeit: beruehrbarewelt.de, contactbewegen.eu

Unkostenbeitrag:
nach Selbsteinschätzung, Minimalbetrag 20.-€ (incl. Kaffe/Tee & Kuchen)

Anmeldung und Fragen:
anmeldung@contactbewegen.eu oder 01573 – 1360250

Ablauf:

ab 14 Uhr Ankommen, Kaffee & Kuchen stehen bereit
15 Uhr Getanzter Vortrag, danach Austausch im Gespräch
Bewegungsimpuls: Contact Improvisation selber erleben, Raum für Vernetzung

Für Interessierte kann es weitergehen:
18.30 Abendessen
20 Uhr Jam (offener Tanzraum zum Mitmachen)

Wir freuen uns über alle, die Lust haben, noch tanzend den Abend mit uns zu verbringen (bei Bedarf Übernachtung bitte extra beim Tempelhof buchen und bezahlen: seminarhaus@schloss-tempelhof.de)